Band

“Unleash The Phoenix”

Die fünf Jungs aus Goch führen euch durch ihre Rockoper ‚ASHES‘ – einem facettenreichen Rockmix mit tiefgängigen Texten und Ohrwurmgarantie.
‚ASHES‘ erzählt eine Geschichte voller Illusionen und Verrat, von Zerstörung und Wiederauferstehung.
Und starke Geschichten brauchen starke Stimmen.


Flo ist Gründer und Leadgitarrist der Band.

Im Jahr 2007, vom Gitarristen mit ein paar Jungs aus Spaß an der Musik gegründet, wurden zunächst Klassiker der Rockgeschichte gecovert und hier und da auf privaten Veranstaltungen und kleineren Festivitäten gespielt. Schon damals waren die Einflüsse der großen unverkennbar und erste Songideen entstanden.

Doch es blieb lange Zeit nur bei Ideen, denn ein stetiger Wechsel in der Bandkonstellation machte die Ausarbeitung eigener Songs nahezu unmöglich.

2012 nahm das Bandprojekt wieder Fahrt auf. Mit neuem Sänger ging die Arbeit eigener Sachen wieder vorwärts und auch das Coverrepertoire wurde ausgebaut. Ein Jahr später sollten die ersten Studioaufnahmen stehen.

Aber es kommt immer anders als man denkt. Auftritte blieben Mangelware und Anfang 2016 schieden, aus Zeitgründen, wieder Bandmitglieder aus und es hieß erneut nach motivierten Mitstreitern zu suchen. Über ein Jahr dauerte die Suche. Doch der Traum einer eigenen Rockoper, ganz nach dem großen Vorbild ‚The Who‘ nahm Gestalt an.

Chris (l) und Micha (r) stießen 2017 dazu.

Chris (l) und Micha (r) stießen 2017 dazu.

Mitte 2017 hatte das Warten ein Ende. Mit neuer Truppe ging es an den Start. Also ‚neu‘ ist nicht ganz richtig. Mit Chris, der bereits in der Anfangszeit gesungen hatte und damals aus Zeitgründen das Mikro an den Nagel hing, stieg ein alter Bekannter wieder mit ein.

9 Gigs, in Goch, Moers und Haldern hielt der Rest des Jahres für die Jungs bereit. Durch die Teilnahme an ‚Nacht der Bands‘ und ‚ENNI Nights‘ blieb auch eine Aufstockung auf ein 4-stündiges Coverreperoire nicht aus. Klassiker aus 4 Jahrzehnten standen regelmäßig auf der Setlist.
Doch so gerne die Jungs auch covern und immer wieder neue Songs ausprobieren, so bleibt das Covern doch nur gekonntes Beiwerk.

Der Fokus liegt klar auf ihrer Rockoper ‚ASHES‘


Luke ist seit August 2018 mit dabei.

Das zeigte sich besonders in 2018. Die spielfreie Zeit im Winter wurde genutzt, um weiter an eigenen Songs zu schreiben. Bereits bestehende wurden in Eigenregie im Proberaum zu Demos verarbeitet und auf YouTube veröffentlicht. Auf den darauffolgenden 15 Gigs, von Goch über Rheinberg und Moers, über Mönchengladbach bis hin nach Brühl, wurden die Songs nach und nach LIVE erprobt, mit Erfolg. Ein weiterer personeller (und hoffentlich auch letzter) Umbruch Mitte 2018 brachte die Band nicht aus der Ruhe. Nahtlos stiegen ein neuer Drummer und Bassist in die Truppe ein und heizten, schon 3 Wochen später, dem Publikum ordentlich ein.

Natürlich rocken die Jungs, nach wie vor, gerne auf Privatveranstaltungen mit den Rockklassikern, lassen aber ihre Rockoper ‚ASHES‘ nicht zu Hause.


Tim kam gemeinsam mit Luke im August 2018 in die Band.

Man munkelt, dass die Geschichte aller 13 Songs etwas Autobiographisches hat.

‚Let me tell you a story of mine…‘ – so beginnt der erste Song ‚Illusion‘. Es folgen Texte über Freundschaft, Verrat, Enttäuschung und verlorene Schlachten. Es herrscht Krieg zwischen ‚Rats‘ and the ‚Wolfpack‘ – die Symbolik hier lässt viel Raum zur freien Interpretation. Der gleichnamige Song ‚Ashes‘ endet mit den bedeutenden Worten ‚I am back alive‘.

Nun!? Welches Symbol könnte wohl besser für die Geschichte der Band stehen als ein Phönix?

Der Plan für 2019 ist schnell beschrieben: Endlich die eigenen Songs professionell aufnehmen und natürlich so viele Gigs spielen, wie möglich…